Die „Kinder im Lehel“

lieben Wald und Wiese (besonders den Englischen Garten), Moosgärtchen und Feenlandschaften, Steine und Hölzer, Korken und Kerne, die vier Jahreszeiten und ihre Feste, Malen und Tonen, Eurhythmie und Musik, Vorschule und Freispiel, Räuberhöhlen und Puppenecken.

Das seit vielen Jahren gewachsene und bewährte Konzept sieht sowohl im Tages- wie auch im Wochen- und Jahresplan feste Strukturen vor.

Tagesplan
Der Tag besteht aus gemeinsamem Essen, Singen und Werken – mit Morgenkreis, Freispiel, angeleiteter Beschäftigung, Spielplatz und Naturbeobachtung.

Wochenplan
An jedem Wochentag steht eine feste Aktivität auf dem Plan, wie Turnen, Malen, Tonen, Eurhythmie, Geschichtenerzählen oder Vorschule.

Jahresfeste
Das Jahr strukturiert sich thematisch nach Jahreszeiten und Kirchenfesten wie Erntedank- und Laternenfest, Nikolaus und Weihnachten, Kuscheltierfest, Fasching und Ostern. Und die Kinder gestalten mit: in Aufführungen oder mit Advents- und Ostergärtchen.

Reisen
Ein paar Tage im Sommer fahren die Mittel- und Vorschulkinder aufs Land.

Kinder, die wissen, was kommt, können Wurzeln schlagen und ein starkes Selbstvertrauen entwickeln.